Mondberge - Partner für Mensch und Umwelt

Als Marke, die den Gorilla im Namen trägt, liegt uns der Schutz dieser faszinierenden Tierart besonders am Herzen. 

Wir sind davon überzeugt, dass die Erhaltung der letzten wild lebenden Berggorilla-Populationen rund um die legendären Mondberge, einem Hochgebirgszug zwischen der Demokratischen Republik Kongo und Uganda, die einzige Chance ist, um das Verschwinden dieser einzigartigen Spezies zu verhindern. Die Zahl der Berggorillas ist in den letzten Jahren sogar wieder leicht angestiegen – es kann also funktionieren, doch noch gibt es keine Sicherheit für ihr Überleben. 

Das Mondberge-Projekt setzt hier auf eine enge Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit der wohlwollenden einheimischen Bevölkerung Ugandas. Die Initiatoren aus Deutschland starteten das Projekt im Jahr 2007 und sorgen seither für einen zielgerichteten, sinnvollen Natur- und Artenschutz sowie für die Schaffung und den Erhalt sozialer Maßnahmen, wie Lehrerfortbildungen und den Bau von Schulen. Die Menschen in Uganda sowie die Umwelt profitieren direkt von dieser Aufbauarbeit.
Als langjähriger Partner der Initiative Mondberge unterstützen wir Entwicklungsarbeit in den Anbauregionen rund um das namensgebende Gebirge in Uganda. Neben Maßnahmen, die einen langfristigen Artenschutz für die dort heimischen Berggorillas sichern, erhalten die Bewohner der Region durch unsere Spenden und die Arbeit der Initiatoren vor Ort Unterstützung in Form von Bildungsangeboten und dem Bau von Infrastruktur, etwa Schulen. Um den Auswirkungen des fortschreitenden Klimawandels entgegenzuwirken und die Wälder als natürlichen Lebensraum der Gorillas zu erhalten, finden zudem Wiederaufforstungsmaßnahmen statt.

Bäume pflanzen

Bäume sind wichtig für das Klima – das Mondberge-Baum-Netzwerk aus schnell wachsenden Nadelhölzern, Obstbäumen und indigenen Baumarten hilft den Menschen vor Ort, schützt den Regenwald (und damit die Gorillas) und kompensiert CO₂ für uns alle. Schon über 300 000 Bäume wurden bis jetzt gepflanzt.

Menschen unterstützen

Kinder sind unsere Zukunft in einer nachhaltigeren Welt. Deshalb unterstützt das Mondberge-Projekt Schulen in Uganda und konnte den Kindern dort Möglichkeiten geben, die sie sonst nicht gehabt hätten. Darüber hinaus finden u. a. Lehrerfortbildungen, Umwelt- und Naturschutzunterricht sowie zahlreiche Maßnahmen zur Aufklärung der Bevölkerung statt.

Berggorillas retten

Gorillas sind als Ganzes gefährdet und vielen Bedrohungen ausgesetzt. Die Erhaltung wilder Populationen jeder dieser Spezies ist notwendig, um ihr Verschwinden zu verhindern. Dies ist eine schwierige Herausforderung für die Menschheit, der sich die Initiative schon vor Jahren verschrieben hat, um vor Ort in enger Zusammenarbeit mit der Bevölkerung zu unterstützen.
Guter Kaffee für alle.
Wir sind Mitglied
Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag: 
07.30 - 16.00 Uhr
Freitag: 
07.30 - 15.00 Uhr

Telefon: +49 (0) 61 04 / 6 00 52-00
Telefax: +49 (0) 61 04 / 6 00 52-22
E-Mail: info[at]kaffee-joerges.de
Gorilla Store
Montag - Donnerstag: 
09.00 - 16.00 Uhr
Freitag: 
09.00 - 15.00 Uhr
Der Kaffeeausschank endet eine halbe Stunde vor Ladenschluss.
Du bist auf der Suche nach einem Job, in dem Teamwork und Gemeinsamkeit groß geschrieben werden? 

Dann bewirb Dich gerne auf eine der offenen Stellen oder gerne auch initiativ.
Jetzt zur Karriere-Seite
Copyright © 2023 Kaffeegroßrösterei A. Joerges
chevron-down
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram